Gruppe Vorstand
  
Über uns / Aktuelles
  
Nächste Termine
  
Kontakt
  

Satzung der Wirtschaftsjunioren Dessau e.V.

Fassung vom 27.11.2008

  

§ 1       Name, Sitz, Geschäftsjahr

  

(1)   Der Name des Vereins ist "Wirtschaftsjunioren Dessau e.V.“.

 

(2)   Der Sitz des Vereins ist Dessau.

 

(3)   Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 2       Zweck, Aufgaben, gemeinnützige Arbeitsweise

 

(1)   Der Verein hat den Zweck, junge Unternehmer, Führungs- und Führungsnachwuchskräfte der Wirtschaft zusammenzuführen mit dem Ziel, das Bewusstsein des Unternehmers und seine Verantwortung gegenüber Wirtschaft, Staat und Gesellschaft zu fördern und das Verständnis für die soziale Marktwirtschaft und eine freiheitliche Gesellschaftsverfassung zu vertiefen.

 

(2)   Die Wahrnehmung dieser Aufgaben erfolgt innerhalb des Vereins und in Zusammenarbeit mit anderen Juniorenkreisen innerhalb des Landesverbandes (Wirtschaftsjunioren Sachsen-Anhalt), des Bundesverbandes (Wirtschaftsjunioren Deutschland, WJD) und des Weltverbandes Junior Chamber International (JCI) bzw. deren jeweilige Nachfolgeorganisationen in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Dessau. Im Zuge der Zusammenarbeit mit der IHK wird eine Integration der Mitglieder in den Organen der Industrie- und Handelskammer angestrebt. Außerdem soll der Verein seine Mitglieder auf ehrenamtliche Tätigkeiten in demokratischen Institutionen, insbesondere der Gemeinden, vorbereiten.

 

(3)   Der Verein arbeitet auf ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Weise im Sinne des dritten Abschnitts der Abgabeordnung. Er verfolgt keine eigenwirtschaftliche Zwecke. Etwaige Gewinne oder sonstige Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Niemand wird durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt. Die ausschließlich ehrenamtlich tätigen Mitglieder haben nur Anspruch auf Ersatz tatsächlich erfolgter Ausgaben.

 

§ 3       Mitgliedschaft

 

(1)   Die Mitgliedschaft verpflichtet zur aktiven und regelmäßigen Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereins.

 

(2)   Mitglied kann jede natürliche Person sein, die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Voraussetzung ist weiter ein Wohnsitz und/oder eine leitende oder selbständige Tätigkeit innerhalb des Kammerbezirks der Industrie- und Handelskammer Halle - Dessau. Mitglieder, die das 40. Lebensjahr vollendet haben, werden ab dem Ende des Kalenderjahres in dem das 40. Lebensjahr vollendet wurde, Fördermitglieder. Personen, die zum Zeitpunkt der Aufnahme das 40. Lebensjahr bereits vollendet haben, erhalten von Beginn der Mitgliedschaft den Status des Fördermitglieds. Sie haben kein Stimmrecht und können in Organe des Vereins nicht tätig sein. Im Übrigen haben sie die gleichen Rechte wie ordentliche Mitglieder.

 

(3)   Der Antrag auf Aufnahme ist schriftlich an den Vorstand zu stellen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

 

(4)   Eine Ehrenmitgliedschaft kann aufgrund besonderer Verdienste um den Verein auf Vorschlag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung verliehen werden. Die Ehrenmitgliedschaft ist beitragsfrei und altersungebunden. Ehrenmitglieder haben nach Vollendung des 40. Lebensjahr kein Stimmrecht und können in Organe des Vereins nicht tätig sein. Im Übrigen haben sie die gleichen Rechte wie ordentliche Mitglieder.

  

§ 4        Beendigung der Mitgliedschaft

 

 (1)   Die Mitgliedschaft endet:

 

a)     durch Kündigung. Die Kündigung erfolgt schriftlich an den Vorstand; sie ist mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Geschäftsjahres zulässig.

 

b)     durch Ausschluss, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Als solcher gilt insbesondere, dass der Mitgliedbeitrag trotz Mahnung mit einer Zahlungsfrist von sechs Wochen und unter Androhung des Ausschlusses nicht entrichtet wird oder wenn das Mitglied in vereinsschädigender Weise in Erscheinung tritt oder wenn er gegen Grundsatzbeschlüsse des Bundesverbandes verstößt.

 

(2)   Über den Ausschluss beschließt der Vorstand. Der Beschluss des Vorstandes ist schriftlich zu begründen und dem Mitglied zuzusenden. Dem Mitglied ist zuvor Gelegenheit zu geben, zu dem beabsichtigten Ausschluss Stellung zu nehmen. Über den Ausschluss entscheidet auf Antrag des ausgeschlossenen Mitgliedes die nächste Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 2/3 der abgegebenen Stimmen. Das betroffene Mitglied hat in der Mitgliederversammlung zu diesem TOP die gleichen Rechte, wie wenn der Ausschluss nicht erfolgt wäre.

 

§ 5       Organe des Vereins

 

Organe des Vereins sind:

 

a)     die Mitgliederversammlung,

b)     der Vorstand.

 

§ 6       Mitgliederversammlung

 

 (1)   Die Gesamtheit der Mitglieder des Vereins bildet die Mitgliederversammlung. Sie wird vom Vorstand mindestens einmal im Jahr einberufen. Sie ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig, wenn ordnungsgemäß mit einer Frist von einem Monat unter Bekanntgabe der Tagesordnung schriftlich eingeladen wurde. Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die in der Mitgliederversammlung gestellt werden, beschließt die Versammlung. Die Mitgliederversammlung ist ferner einzuberufen, wenn mindestens 1/4 der Mitglieder dies unter Angabe der zu behandelnden Punkte gegenüber dem Vorstand beantragen.

 

(2)   Jedes Mitglied hat mit Ausnahme der Förder- und Ehrenmitglieder, die das 40. Lebensjahr vollendet haben, eine Stimme. Das Stimmrecht ist nicht übertragbar.

 

(3)   Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit, soweit das Gesetz oder diese Satzung nichts anderes bestimmen. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Stimmenthaltungen werden nicht berücksichtigt. Abstimmungen erfolgen durch Handzeichen, es sei denn, ein Mitglied beantragt geheime Abstimmung.

 

(4)   Zu Beginn der Sitzung ist ein Sitzungsleiter zu wählen. Liegt kein Antrag vor oder wird die Wahl des Sitzungsleiters im ersten Wahlgang nicht positiv entschieden, so obliegt die Leitung dem Präsidenten (Kreissprecher); bei seiner Verhinderung dem Vice-Präsidenten (Stellvertretender Kreissprecher)

 

(5)   Die Mitgliederversammlung entscheidet über die durch Gesetz oder diese Satzung zugewiesenen Angelegenheiten, in allen Grundsatzfragen und insbesondere über

die Wahl und / oder Abberufung des Vorstandes Satzungsänderungen

Änderungen der Geschäftsordnung die Entlastung des Vorstandes

die Wahl der Kassenprüfer die Höhe des Jahresbeitrages

 

(6)   Ist in einer Mitgliederversammlung eine Wahl vorgesehen, so ist durch die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder ein Wahlleiter mit einfacher Mehrheit zu wählen. Dieser darf keine zur Wahl stehende Person sein.

 

(7)   Über jede Mitgliederversammlung ist ein Beschlussprotokoll zu verfassen, das vom Präsidenten, einem weiteren Vorstandsmitglied und dem Protokollführer zu unterschreiben ist.

  

§ 7       Der Vorstand

 

 (1)   Der Vorstand besteht aus mindestens drei bis höchstens fünf Mitgliedern zuzüglich des Kreissprechers. Die Vorstandsmitglieder dürfen zum Zeitpunkt des Amtsantritts das 40 Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Der Vorstand wählt aus seiner Mitte einen stellvertretenden Kreissprecher und einen Kassenwart.

Darüber hinaus gehört der Kreissprecher des Vorjahres (Past Präsident) automatisch dem Vorstand als stimmberechtigtes Mitglied an.

 

(2)   Vertretungsberechtigter Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der Kreissprecher und sein Stellvertreter. Jeder von Ihnen ist berechtigt, den Verein allein zu vertreten.

 

(3)   Die Wahl des Kreissprechers (Präsidenten) erfolgt in geheimer Abstimmung. Hat hierbei niemand mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten, so findet zwischen den beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten, eine Stichwahl statt. Gewählt ist dann derjenige, der die meisten Stimmen erhalten hat. Bei gleicher Stimmzahl entscheidet das von dem Sitzungssleiter zu ziehende Los. Die Amtszeit beträgt ein Jahr, eine einmalige Wiederwahl ist im Anschluss für ein Jahr möglich. Die Amtszeit des Past Präsident beträgt ein Jahr.

 

(4)   Die Wahl der übrigen stimmberechtigten Vorstandsmitglieder erfolgt durch die Mitgliederversammlung in offener Abstimmung. Eine geheime Wahl kann jederzeit beantragt werden. Es langt die einfache Mehrheit. Bei gleicher Stimmzahl findet eine Stichwahl statt. Die Amtszeit beträgt ein Jahr.

 

(5)   Die Amtszeit des neu gewählten Vorstandes beginnt mit dem folgenden Geschäftsjahr. Sollte bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres kein neuer Vorstand gewählt worden sein, so führt der bestehende Vorstand die Geschäfte kommissarisch bis zum Amtsantritt des neuen Vorstandes fort.

 

(6)   Eine frühere Abberufung aller Vorstandsmitglieder oder eines einzelnen Vorstandes durch die Mitgliederversammlung ist mit 2/3 der abgegebenen Stimmen möglich.

 

(7)   Tritt ein gewähltes Vorstandsmitglied vor Beendigung seiner Amtszeit aus dem Vorstand aus, so kann der Vorstand dessen Stelle durch Kooptation neu besetzen. Die Kooptation ist der nächsten Mitgliederversammlung zur Bestätigung vorzulegen. Das kooptierte Mitglied gehört dem Vorstand für die restliche Amtszeit desjenigen, an dessen Stelle er getreten ist, an. Eine Kooptation muss erfolgen, wenn im Falle des Ausscheidens eines Vorstandes weniger als drei amtierende Vorstände verbleiben. Nach Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet auch das Amt eines Vorstandsmitgliedes.

 

(8)   An den Sitzungen des Vorstandes kann der für die Betreuung des Vereins zuständige Mitarbeiter der Industrie- und Handelskammer mit beratender Funktion teilnehmen.

 

(9)   Dem Vorstand obliegt die Leitung und Vertretung des Vereins, die laufende Führung der Geschäfte sowie die Entscheidung in allen Fragen, die nicht der Mitgliederversammlung vorbehalten sind.

 

(10) Der Vorstand wählt aus den ordentlichen Mitgliedern der WJ einen Beigeordneten für den Verein „Freunde der Wirtschaftsjunioren Dessau e.V.“

  

§ 8       Kassenführung

  

Ein durch die Mitgliederversammlung zu bestellender Kassenprüfer, der kein Vorstandsmitglieder sein darf, prüft jährlich die Kassenführung des Kassenwarts.

 

 § 9       Beiträge

 

Von den Mitgliedern des Vereins wird ein Jahresbeitrag erhoben, über dessen Höhe die Mitgliederversammlung entscheidet. Der Beitrag ist nach Rechnungsstellung durch den Verein am Anfang des Kalenderjahres im Voraus zu entrichten.

  

§ 10     Satzungsänderungen

 

Änderungen dieser Satzung beschließt die Mitgliederversammlung mit 3/4 der abgegebenen Stimmen. Inhalt und Umfang der Satzungsänderung müssen in der Einladung mitgeteilt werden.

  

§ 11     Auflösung des Vereins

  

(1)   Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung beschlossen werden, in der mindestens 2/3 der Mitglieder anwesend sind. Zur Gültigkeit des Beschlusses ist eine Mehrheit von 3/4 der abgegebenen Stimmen erforderlich.

 

(2)   Ist die erste Versammlung nicht beschlussfähig, so ist unverzüglich eine weitere Versammlung einzuberufen, die ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig ist. Die Ladungsfrist für diese zweite Versammlung beträgt zwei Wochen.

 

(3)   Im Falle der Auflösung des Vereins ist das Vermögen des Vereins der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau zuzuführen.

 

 § 12     Inkrafttreten

 

Diese Satzung tritt mit Eintragung in das Vereinsregister in Kraft.

 

 

Dessau, den 27. November 2008

Tierparkolympiade der Wirtschaftsjunioren am 5. August
Am 5. August findet die Tierparkolympiade von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Tierpark Dessau-Roßlau (Querallee 8 in 06846 Dessau-Roßlau) statt. Bereits zum 9. Mal veranstalten die Wirtschaftsjunioren Dessau gemeinsam mit dem Tierpark in Dessau-Roßlau die Tierparkolympiade. Die Tierparkolympiade ist ein Familientag. „Es können wieder an verschiedenen Stationen kleine sportliche Herausforderungen bezwungen werden, wie zum Beispiel der Jaguarsprung oder das Ziegenmelken. ... mehr»
Marion Kopelke / 12.07.2018
AfterWork Sommer Lounge: Wirtschaftsjunioren veranstalten Summer Lounge für Netzwerker
Am 19. Juli um 19:00 Uhr startet die 11. Businesslounge der Wirtschaftsjunioren im Golf-Park Dessau (Junkersstraße 52, 06847 Dessau-Roßlau) als Summer Lounge. Als After Work Veranstaltung zum Ausklang des Arbeitsalltags gedacht, sind Unternehmer, Führungskräfte, Politiker, Gestalter, Interessierte und Entscheider zur Summer Lounge der Wirtschaftsjunioren Dessau eingeladen. „Die AfterWork Summer Lounge lädt in lockerer Atmosphäre ein einen beschwingten Feierabend ... mehr»
Marion Kopelke / 03.07.2018
Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Dessau nimmt seine Arbeit auf
The same procedure as every year, so auch bei den Wirtschaftsjunioren Dessau e. V., die jährlich anderen Mitgliedern die Chance bieten, sich im Vorstand aktiv zu beteiligen. Insgesamt 6 Mitglieder der Wirtschaftsjunioren sind im Vorstand vertreten, die von allen Mitgliedern auf der Mitgliederversammlung gewählt wurden. Thomas Picek, Director Global Treasury der IDT Biologika GmbH, übernimmt 2018 die Geschäfte des Kreissprechers der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V. ... mehr»
Thomas Picek / 02.01.2018
Wirtschaftsjunioren veranstalten Businesslounge für Netzwerker und organisieren eine Stadtrundfahrt
Am Donnerstag, den 02.11.2017 startet die 9. BUSinesslounge der Wirtschaftsjunioren im Golf-Park Dessau (Junkersstraße 52, 06847 Dessau-Roßlau). Höhepunkt ist die Stadtrundfahrt mit dem Dessau-liebenswert-Bus.Mit der Kampagne „Dessau liebenswert“ sind die Wirtschaftsjunioren im letzten Jahr gestartet, um zu verdeutlichen, wie attraktiv und lebenswert Dessau ist. „Dessau ist liebenswert - wir müssen es nur sagen! Genau aus diesem Grund haben wir die frische, ... mehr»
Thomas Picek / 29.10.2017
Lehrstellenoffensive am 21. Oktober im Berufsschulzentrum Hugo Junkers in Dessau-Roßlau
„Was willst Du mal werden? Gestalte Deine Zukunft“ Schule vorbei. Und jetzt? Manche glauben, den Traumberuf genau zu kennen. Andere haben keine Ahnung, wo sie durchstarten sollen. Die Lehrstellenoffensive von Wirtschaftsjunioren und der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg wartet mit Hinweisen und jeder Menge Praxis auf Dich! Am Samstag, den 21. Oktober 2017, präsentieren sich fast 50 Unternehmen der Region im Berufsschulzentrum Hugo Junkers (Junkersstraße ... mehr»
Thomas Picek / 09.10.2017
  RSS-Feed abonnieren

  RSS-Feed abonnieren