Herzlich Willkommen bei den Wirtschaftsjunioren Wittenberg

Willkommen!

Aktuelle Informationen
Unternehmenswerkstatt Azubi-Marketing

 

Unter dem Motto “Azubi gesucht – Unternehmenswerkstatt Azubi-Marketing” trafen sich am Montag, 11.03.2019, Unternehmer/-innen und deren Vertreter/-innen in den Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit in der Lutherstadt Wittenberg. Die Veranstaltung passt thematisch in die Woche der Ausbildung der Agentur und wurde von den Wirtschaftsjunioren der Lutherstadt Wittenberg in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Wittenberg organisiert. Durchgeführt wurde der Workshop vom Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. aus Frankfurt / Main durchgeführt.


In der Unternehmenswerkstatt erfahren die Teilnehmer, wie Sie sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb aufstellen können. Wenn Ihr Ausbildungspaket geschnürt ist, geht es darum, wie und wo Jugendliche von Ihnen überzeugt werden können. Und wen Sie noch bei Ihrer Kommunikation ansprechen sollten. Viele Unternehmen haben sehr große Probleme auf sich aufmerksam zu machen und überhaupt eine Bewerbung für geschaffene Ausbildungsplätze zu erhalten. Auch müssen vor allem die klassischen Handwerksbetriebe vermehrt um Ihren Nachwuchs kämpfen und sich gegenüber größeren Unternehmen attraktiver machen. Zu all diese Themen soll der durchgeführte Workshop Antworten und Anregungen gegeben.


Die Wirtschaftsjunioren Lutherstadt Wittenberg e.V. sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften mit ca. 25 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die Wirtschaftsjunioren Wittenberg gehören den
Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, die mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren bilden. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer
Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).


“Wir freuen uns sehr, dass die Teilnehmerzahl vom letzten Jahr deutlich übertroffen wurde und mehr als 10 Unternehmen der Einladung der Agentur für Arbeit und der Wirtschaftsjunioren Wittenberg gefolgt sind.” – freut sich Herr Stephan Arnhold (Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren). Die Veranstaltung war schnell ausgebucht. “Das ist in der zweiten Auflage der Veranstaltung ein voller Erfolg für alle Beteiligten und zeigt, dass der Bedarf in der Region aktuell und groß ist” sagt Stefan Drobnitzky (Projektleiter der Wirtschaftsjunioren Wittenberg) und bedankte sich bei Frau Karina Herrmann von der Agentur für Arbeit für die sehr gute Unterstützung und Zusammenarbeit.


Die Branchen der Unternehmen waren breit gestreut und so ergaben sich sehr interessante und anregende Diskussionen. Vom Garten- und Landschaftsbau, über eine Spezialfahrzeughersteller, bishin zu Vertretern eines Herstellers von Konserven und Feinkost waren Unternehmen aus den Landkreisen Wittenberg und Jessen involviert. Auch die Kreishandwerkerschaft hatte einen Vertreter entsandt. “Jeder hat heute etwas dazu gelernt und viele wollen das heute gehörte zeitnah in Ihren Unternehmen zur Anwendung bringen.” – berichtet Herr Robert Kühn vom Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau aus Jessen.


Die Wirtschaftsjunioren Wittenberg bedanken sich beim Heidehotel Lubast, welches für das leibliche Wohl aller Teilnehmer gesort hat und natürlich auch bei den Mitarbeitern des Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Deutschen Wirtschaft e.V. aus Frankfurt / Main, die den Workshop wieder zu einem echten Erlebnis und Erfolg haben werden lassen.


Auf Grund der hohen Nachfrage und dem positiven Verlauf der zweiten Auflage des Azubi-Marketings planen die Wirtschaftsjunioren Wittenberg auch für das kommende Jahr eine Durchführung des Workshops. Interessenten können sich gern via Mail unter der Adresse info@wj-wittenberg.de melden.

 

Stefan Drobnitzky, Lutherstadt Wittenberg, 11.03.2019

 

Stephan Arnhold / 13.03.2019
Frau als Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Dessau nimmt ihre Arbeit auf

Vorstand 2019

Zum zweiten Mal in der 29jährigen Vereinsgeschichte wählten die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V. eine Frau zur Kreissprecherin des Vereins. Stefanie Mocker, Dipl. Ingenieurin für Architektur von IM-MO Gutachten, übernimmt 2019 die Geschäfte des Kreissprechers der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V.

„Ich möchte die Wirtschaftsjunioren insbesondere auch für Klein- und mittelständische Unternehmen sowie für Gründer in Dessau-Roßlau attraktiv machen, die sich bewusst für diesen Standort entschieden haben und den Austausch mit Gleichgesinnten suchen. Dazu werden wir die Kooperation mit der Stadtverwaltung, anderen Wirtschaftsverbänden sowie unseren WJ-Nachbarkreisen in Sachsen-Anhalt intensivieren. Es geht darum, ein belastbares Netzwerk junger Unternehmer und Führungskräfte in unserer Region zu schaffen, das die Identifikation mit der Bauhausstadt fördert und somit mittel- und langfristig Fachkräfte in Dessau-Roßlau und Umgebung bindet“, erklärt Stefanie Mocker, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V. 

Auch die Business Lounge als Kommunikationsplattform, wo Unternehmer, Politiker und Entscheider aus der Region in einer lockeren Atmosphäre ihr Netzwerk vergrößern und Gemeinsamkeiten entdecken können, wird im kommenden Jahr fortgesetzt. „Denn eins ist klar: Gemeinsam können wir mehr erreichen. Und das zeigt sich auch bei den Wirtschaftsjunioren, die sich gemeinsam für die Region engagieren“, darüber sind sich Thomas Picek, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren 2018 und Stefanie Mocker, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren 2019 einig.

Insgesamt 6 Mitglieder der Wirtschaftsjunioren sind im Vorstand vertreten, die von allen Mitgliedern auf der Mitgliederversammlung gewählt wurden. „Ich freue mich, dass der Verein mit dem neuen Vorstand die Vernetzung und dass Miteinander der Wirtschaftsjunioren Dessau auch im kommenden Jahr fortführt, um noch stärker den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zu ermöglichen“, erklärt Thomas Picek, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V. 2018.

Bildmaterial Quelle: Lutz Schneider

Stefanie Mocker / 30.01.2019
Neuer Vorstand gewählt

Die Wirtschaftsjunioren Wittenberg haben eine neue Führungsspitze. Die Mitgliederversammlung wählte Stephan Arnhold zum neuen Kreissprecher (JCI President) des Vereins. – Quelle: MZ-WEB©2018


Thomas Neumann / 23.11.2018
Landkreis Wittenberg ehrt Wirtschaftsjunioren

Zu den Ausgezeichneten zählte auch das Projekt „Wittenberger Stolpersteine“- inzwischen 30 an der Zahl – für das Kerstin Krause von den Wirtschaftsjunioren die Urkunde empfangen durfte. – Quelle: MZ-WEB ©2018


Thomas Neumann / 28.02.2018
  RSS-Feed abonnieren
Kommende Geburtstage
DatumGeburtstagMitglied
 
Aktionen
Sie sind nun am Portal angemeldet und haben u.a. folgende Möglichkeiten:

Veranstaltungen
betrachten