Aktuelles

Mitgliederversammlung und Jahresrückblick

19. November 2019

Beschreibung:

Die Wirtschaftsjunioren Lutherstadt Wittenberg e.V. sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften bis 40 Jahre mit ca. 25 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die Wirtschaftsjunioren Wittenberg gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, die mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren bilden. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze.

 

Am 19.11.2019 fand bei den Wirtschaftsjunioren Lutherstadt Wittenberg e.V. die jährliche Mitgliederversammlung statt. In bekannter Tradition wurde das zurückliegende Jahr gemeinsam besprochen und der Vorstand des Vereins neu gewählt. Der alte Vorstand stellte sich erneut zur Wahl und wurde am Ende des unterhaltsamen Abends einstimmig wiedergewählt. Somit besteht der neue Vorstand weiterhin aus den folgenden Mitgliedern:

Herrn Stephan Arnhold – Kreissprecher

Herrn Stefan Drobnitzky – Stellvertretender Kreissprecher

Herrn Robert Kühn – Schatzmeister

 

Die Wirtschaftsjunioren können auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück blicken. Neben den regelmäßigen Stammtischen, an jedem 3. Dienstag im Monat, verfolgen sie auch verschiedene Projekte. So wurde zum 2. Mal die Veranstaltung “Azubi gesucht – Unternehmenswerkstatt Azubi-Marketing” gemeinsam mit der Agentur für Arbeit in Wittenberg erfolgreich realisiert. Des Weiteren beteiligten sich die Wirtschaftsjunioren an der Anfang November deutschlandweit durchgeführten Gründerwoche. Hier waren sie sowohl mit einem Infostand, als auch in persönlichen Beratungsgesprächen präsent.

 

Aktuell beteiligen sich die Wirtschaftsjunioren Wittenberg an der Kampagne „Fairtrade-Town“ und setzen ein Projekt zum Thema „Neue Medien und Digitalisierung“ um. Hierbei ist es das Ziel Kindern und Jugendlichen den Bereich IT und Neue Medien näher zu bringen. In Zusammenarbeit mit der IHK Halle-Dessau wurden hierfür 8 Lego Mindstorms Roboter angeschafft und jeweils 4 Stück an das Luther-Melanchton-Gymnasium, sowie die Gesamtschule Friedrichstadt übergeben. An den Schulen erfolgt nun die Umsetzung in speziellen Arbeitsgemeinschaften und mit der Unterstützung eines von den Wirtschaftsjunioren Wittenberg vermittelten Experten. So können die Schüler anhand von praxisorientiertem Lernen Teamarbeit, das selbstständig Arbeiten und das Problemlösen in einer Gruppe verbessern.

 

Bei der aktuellen Kampagne „Fairtrade-Town“ ist der Verein ebenfalls aktiv. Doch was sind Fairtrade-Towns bzw. was bedeutet diese Kampagne? Sie fördern den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Akteuren aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich gemeinsam lokal für den fairen Handel stark machen. Das Engagement der vielen Menschen zeigt, dass eine Veränderung möglich ist, sowie jede und jeder etwas bewirken kann. Die Wirtschaftsjunioren Wittenberg möchten hier einen Beitrag zur Akkreditierung der Lutherstadt Wittenberg als Fairtrade-Town leisten.

 

 

Der Vorstand der Wirtschaftsjunioren Wittenberg

Stephan Arnhold, Robert Kühn und Stefan Drobnitzky

zurück