Zum zweiten Stammtisch des Jahres luden die Wirtschaftsjunioren Harzkreis zum ersten Mal nach Harzgerode ein. Am 12.02.2018 trafen sich über 30 Mitglieder, Freunde und Interessierte im Creativitäts- und Competenz- Centrum direkt am Werksgelände der Trimet Automotive Holding GmbH, die im Rahmen des Stammtisches einen Einblick gewährte. Trimet Geschäftsführer Mathias Meinen gab zunächst einen kleinen Einblick in die Unternehmensstruktur und-ausrichtung bevor er während seiner Werksführung viele interessierte Fragen beantworten konnte. Vor allem der Fakt, dass die Trimet Unternehmen 1 Prozent des deutschen Energieverbrauchs ausmachen, überraschte die Wirtschaftsjunioren sehr.

Als Zulieferer für nahezu alle namhaften Automobilkonzerne wächst das Unternehmen stetig, was bei der aktuellen demografischen Entwicklung gerade für Unternehmen wie Trimet zum Problem wird. Dazu konnte aber der Harzgeröder Bürgermeister Marcus Weise im Anschluss bereits in Aussicht stellen, dass die Kommune an einem Projekt zum aktiven Demografiemanagement arbeitet und im engen Kontakt mit der Wirtschaft dem Trend entgegen wirken will. Auch konnte er stolz berichten, dass es in Harzgerode keine freien Gewerbeflächen mehr gibt, was großen Investitionen von Unternehmen wie Trimet geschuldet ist. Neue Flächen sind bereits in Planung und sollen bis 2020 voll erschlossen sein, damit weiterem Wachstum nichts entgegen steht. Vor allem freute sich Weise, dass er als sehr junger Bürgermeister die Wirtschaftsjunioren in Harzgerode begrüßen durfte. Er betonte, dass die Stadt in vielen Bereichen gutes Potenzial hat und sich in Zukunft auch gezielt entwicklen wird.

Im Anschluss konnte Christoph Dunkel noch von seinen Erfahrungen bei den Know-How-Transfers im Landtag und Bundestag berichten und rief dazu auf, dieses Angebot, das den Wirtschaftsjunioren exklusiv vorbehalten ist, zu nutzen, um einen Einblick in die politischen Geschehenisse des Landes zu bekommen und auch hier einen heißen Draht direkt in die Politik herzustellen. Kreissprecherin Kristin Dormann dankte allen Referenten und Organisatoren des gelungenen Abends und verabschiedete in eine lockere Gesprächsrunde.


Bilder von Löwe, Katy (IdeenGut OHG):