Ausschreibung Harzer TeamChallenge 2018

1.     Grundgedanke        


Mit diesem Wettbewerb soll eine Wettkampfform geschaffen werden, die sich an Sportler aus Firmen und Vereinen des Landkreises Harz richtet, die Spaß an vielseitiger sportlicher Betätigung haben. Im Jahr 2018 gibt es Wettkämpfe in 7 Sportarten.                                                                                          

2.     Veranstalter/Ausrichter


  1. Die Ausrichtung Harzer TeamChallenge 2018 übernehmen die Wirtschaftsjunioren des Harzkreises e.V. und der KSB Harz e.V. gemeinsam. Die Organisation der Wettkämpfe übernimmt jeweils eine der teilnehmenden Mannschaften nach Absprache oder der KSB Harz. Mit der Anmeldung für das Wettkampfjahr kann die Bewerbung für die Ausrichtung eines oder mehrerer Wettkämpfe erfolgen. Der Ausrichter kann auch andere als die vorgeschlagenen Wettkampfstätten festlegen. Diese müssen den anderen teilnehmenden Teams mindestens 4 Wochen vor Wettkampftermin bekannt gegeben werden.
  2. Den ausrichtenden Mannschaften obliegt die gesamte Organisation des sportlichen Teils der Wettkämpfe entsprechend der Checkliste für die jeweilige Sportart. Bei der Kontaktvermittlung mit anderen Sportvereinen, die die Wettkampforganisation unterstützen, ist der KSB Harz behilflich. Die Bestellung der Sportstätten übernimmt der KSB insgesamt. Die Dokumentation, die Auswertungen und die Datenpflege erfolgt über die Internetseite der Harzer TeamChallenge (www.harzer-tc.de) durch die Harzer Wirtschaftsjunioren.
  3. Zu den Wettkämpfen werden Getränke bereitgestellt. Die Ausrichter haben darüber hinaus die Möglichkeit zu den Wettkämpfen eine Versorgung und weitere Aktionen, wie eigene Marketingmaßnahmen zu organisieren. Diese Aktionen sollen nur in Abstimmung mit den Harzer Wirtschaftsjunioren erfolgen.                                                                                                                                                                                                                           

3.     Teilnehmer

  1. Die Teams können aus Vereinen oder aus Firmen des Harzkreises gebildet werden (es sind auch mehrere Mannschaften pro Verein oder Firma möglich). Die Mannschaften werden nach den sportlichen Interessen gebildet und können zu jedem Wettkampf verschieden besetzt sein.   
  2. Der Einsatz von weiblichen Sportlern wird mit Bonuspunkten honoriert.                                                 
  3. Zugelassen werden aus versicherungsrechtlichen Gründen nur volljährige Sportler. Die Mitglieder der Teams müssen Mitglieder in den gemeldeten Vereinen bzw. Mitarbeiter der gemeldeten Firmen sein. Der Versicherungsschutz für Mitglieder aus KSB-Mitgliedsvereinen geht automatisch über deren Sportversicherung. Teilnehmer aus Firmen/Nichtmitgliedsvereinen sind über die Nichtmitgliederversicherung des KSB versichert.        
  4. 2018 können bis zu 20 Teams an den Start gehen. Es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung.      

4. Wettkampfübersicht                                                                                      

1. Volleyball, QLB, Bodelandhalle am 24.03.2018
2. Team - Tischtennis, WR, Feldstraße am 05.05.2018
3. Fußball – Kleinfeld, Sportpark Thale am 16.06.2018
4. Mountainbike–Teamzeitfahren, Drei AnnenHohne am 25.08.2018
5. Floorball, WR, Stadtfeldhalle im Sept./Okt. (wird präzisiert)
6. Crosslauf-Staffel, Blankenburg, Sept./Okt. (wird präzisiert)
7. Team-Kegeln, HBS – Harmonie am 17.11.2018

5. Meldung

  1. Die Gesamtmeldung muss bis zum 28.02.2018 über die Internetseite der Harzer TeamChallenge (www.harzer-tc.de) nur als Mannschaftsmeldung des Vereins bzw. der Firma erfolgen.                                
  2. Für Vereine beträgt die Startgebühr 50,- € und für Firmen 100,- € für die gesamte Challenge. Bis zum Eingang der Startgelder ist die Anmeldung nur unverbindlich. Die Rechnungslegung erfolgt automatisch nach der Anmeldung. Nachmeldungen sind möglich solange die Maximalanzahl an verbindlich teilnehmenden Teams nicht erreicht ist.                                                                                                         
  3. Die jeweilige Teilnehmermeldung erfolgt direkt vor Ort durch die Teamleiter, die gleichzeitig mit der Abgabe der Meldungen, die Einhaltung der Regelungen der Ausschreibung bestätigen.                                                                                                                                                                   
  4. Die Mannschaften, die an einem Wettkampf nicht teilnehmen wollen oder können, müssen bis zum Mittwoch vor dem Wettkampftag ihre Absage mitteilen, ansonsten wird das Team mit 3 Strafpunkten belegt.                                                                                                                                                                                                                                           

6. Wertung

  1. Es gelten die Grundregeln der einzelnen Sportarten. Die Auslegung dieser Regeln und die Besonderheiten für die TeamChallenge werden zum jeweiligen Wettkampf mit den Teamleitern besprochen und den Mannschaftsmitgliedern bekannt gegeben.                                                                            
  2. Für jeden Wettkampftag besteht eine Jury aus den Teamleitern der anwesenden Mannschaften. Die Jury muss über auftretende Streitfälle am Wettkampftag entscheiden. Sie bestätigt auch die sportlichen Ergebnisse des Wettkampftages endgültig.                                                                                        
  3. Es gibt eine Gesamtwertung aller teilnehmenden Mannschaften. Extrawertungen nach Vereinen bzw. Firmen gibt es nur, wenn mehr als jeweils drei Mannschaften pro Kategorie starten. Gewertet wird nach umgekehrten Platzpunkten entsprechend der Anzahl der gemeldeten Mannschaften. Das bedeutet, dass die Siegermannschaft die höchste Punktzahl erhält und alle nachfolgenden Mannschaften entsprechend.                                
  4. Für jede Starterin im Team gibt es pro Wettkampf einen Bonuspunkt begrenzt auf maximal 20 % (gerundet) der Anzahl am jeweiligen Wettkampf teilnehmenden Mannschaften. Diese werden zu den Platzpunkten addiert. Ausnahmen sind in den Einzelausschreibungen geregelt.                      
  5. Die teilnehmenden Mannschaften sind angehalten im Sinne der Fairness keine spezialisierten Sportler, die nicht Mitglied im jeweiligen Verein/Firma sind einzusetzen. Ist es für die Einsatzfähigkeit unumgänglich fremde Sportler einzusetzen, müssen diese unaufgefordert auf den Meldelisten markiert werden und deren Einsatz wird mit je 1 Strafpunkt bewertet.                                        
  6. Es gibt keine Pflichtteilnahme an den Wettkämpfen. Für das Endergebnis zählt nur die erreichte Gesamtpunktzahl.                                           

7. Auswertung

  1. Gesamtsieger wird die Mannschaft mit der höchsten Gesamtpunktzahl. Bei Punktgleichstand zählt die höhere Anzahl der sportlich erworbenen Punkte, also ohne Bonuspunkte.                                                     
  2. Für alle teilnehmenden Mannschaften gibt es Urkunden.                                                                          
  3. Die Gesamt-Siegermannschaft erhält einen Wanderpokal. Der Wanderpokal verbleibt endgültig bei der Mannschaft, die als erstes Team den Gesamtsieg dreimal errungen hat.                                                  
  4. Darüber hinaus kann die Gesamt-Siegermannschaft für die darauffolgende Saison einen „Überraschungswettkampf“ festlegen. Dieser Wettkampf muss volkssportlichen Charakter haben und wird nur als Mannschaftswettkampf ausgeschrieben.                                                                                                  
  5. Der sportlichste Verein sowie die sportlichste Firma erhalten jeweils einen kleinen Pokal zum Verbleib und je einen Satz Trikots mit der Aufschrift „Sportlichster Verein 2018“ bzw. „Sportlichste Firma 2018“.                                                                                                                                                     
  6. Alle Pokale werden zu der jeweils nächsten Ehrungsveranstaltung „Sportler des Jahres des Landkreises Harz“ feierlich übergeben.

>> zu den Einzelausschreibungen <<

Unsere Unterstützer


Blankenburger WiesenquellHasseröder BrauereiBarmerBlankenburger WohnungsgesellschaftHarzdruckerei