Fachseminar BWK HRPS Stadt - Klima - Wasser am 22.10.2020

Ort:
Web-Seminar
(Google Maps)
Zeit:
14:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
Beschreibung:

 

Liebe BWK’ler und Teilnehmer am ersten Web-Fachseminar des BWK HRPS,

leider musste unsere fertig geplante Fachtagung mit Mitgliederversammlung am 22. April 2020 in Mainz aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Zum damaligen Zeitpunkt war klar, dass wir mit ca. 30 Teilnehmern keine sinnvolle Veranstaltungsgröße erreichen würden. Somit haben wir gewartet, um „die Zeit danach“ abzupassen und die Tagung zu verlegen. Da dies dann jedoch nicht eintraf, haben wir uns entschieden, die Tagung als Web-Seminar stattfinden zu lassen. Denn es fand in diesem Jahr seit März gar keine Veranstaltung mehr statt und wir wollten zeigen, dass wir noch präsent sind….

Zuerst benötigten wir das entsprechende Equipment, Laptops mit Kamera und Mikrofon haben die meisten, jedoch die unterschiedliche Softwareausstattung führte immer zu Problemen, denn häufig dürfen die erforderliche Softwareinstallation nicht durchgeführt werden. Da schlug Ulrich Blüher vom LV Brandenburg/Berlin ein System vor, bei dem alles über aktuelle Browser abgewickelt werden kann: Einige Landesverbände taten sich zusammen und erwarben das System Ecosero. Ausprobieren konnten wir es auf einer unserer Landesvorstandssitzungen und so waren wir zuversichtlich, ein Web-Seminar anbieten zu können. Auf die Vorbereitungen für unser April Seminar vom April konnten wir aufbauen und so stand relativ schnell unser Seminar „Stadt-Klima-Wasser“, am 22. Okt. 2020 konnte es losgehen.

Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Joachim Kilian führte Lothar Kirschbauer von der Hochschule Koblenz und unser Fortbildungsreferent in bewährter Weise – nun jedoch von zuhause – durch das Programm:

Einen sehr guten Überblick über Fakten, Auswirkungen und Handlungsmöglichkeiten zum Thema Klimawandel gab uns Harald Höckner vom Fachzentrum Klimawandel des HLNUG in Wiesbaden. Ein sehr anschaulicher und beeindruckender Vortrag über den Stand des Wissens zu den Auswirkungen des Klimawandels für uns alle und insbesondere für die Wasserwirtschaft.

Wie das Land Hessen mit diesen Entwicklungen umgeht und welche Maßnahmen der im Jahre 2017 beschlossene Klimaschutzplan 2025 vorsieht erläuterte Dieter Hülpüsch vom Hessischen Umweltministerium. Hierbei stellte er auch vor, welche Hilfen das Land für die Kommunen erarbeitet, es soll einen Leitfaden für den urbanen Raum geben und die rechtliche Situation aufgearbeitet werden.

Unsere Hauptstadt Berlin hat das Thema Regenwassermanagement bereits seit vielen Jahren auf der Agenda und hat bereits zur Beratung der Betroffenen eine Agentur gegründet. Welche Umsetzungsmaßnahmen die Stadt bereits durchführte und auch in Zukunft durchführen wird, konnte uns Grit Diesing von der „Berliner Regenwasseragentur“ anhand vieler Beispiele plastisch und sehr informativ zeigen.

Weiter in das Detail ging es beim nächsten Vortrag von der Technischen Hochschule Gießen. Prof. Steffen Heusch erläuterte eines der wesentlichen Bausteine für den Umbau hinsichtlich der Anpassung an die verstärkte Hitzeentwicklung in der Stadt: Er erläuterte die erforderlichen Rahmenbedingungen und Ausgestaltungen bei der Pflanzung von Bäumen und der damit verbundenen Baumrigolen. Nur hiermit ist eine gute Verdunstungskühlung zukünftig in den Städten zu erzielen. 

Trotz des laufenden Umzuges der Bediensteten konnten uns Eric Krischel und Christian Reinert von der Stadt Trier den Umbau eines ehemaligen Industriegeländes hin zu einem energieautarken Technikpark erläutern. Hierbei wird auch die Kläranlage Trier einbezogen, die zusammen mit den neu errichteten Gebäuden die gesamten städtischen Dienststellen zusammenführt.

Da wir im Landesverband HRPS beschlossen hatten, im Jahr 2020 wieder Studienpreise zu vergeben und dies ebenfalls aufgrund der Pandemie nicht als Präsenz-Veranstaltung zu vertreten war, haben wir diese Preise im Rahmen des Web-Seminares vergeben. Dies nutzten wir auch, um die Preisträger in Kurzvorträgen ihre Arbeiten vorstellen zu lassen. Erstaunlich war, mit welchem rhetorischen Geschick dies von allen Preisträgerinnen und Preisträgern auch erfolgte:

Christin Rinnert von der TU Kaiserslautern und unsere Referentin für Ausbildung stellte die Studierenden vor und führte in ihre Vorträge ein.

Der dritte Preis in Höhe von 100 €, gestiftet vom Büro eepi GmbH – Beratende Ingenieure, Saarbrücken, ging an Frau Andrea Friebe, Darmstadt für Ihre Bachelor-Thesis an der TU Darmstadt zum Thema „Untersuchung saisonaler und lokaler Unterschiede zwischen verschiedenen Teichkläranlagen in Namibia“.

Der zweite Preis in Höhe von 200 €, gestiftet vom Ingenieurbüro OPPERMANN GmbH,Vellmar, ging an Frau Elisabeth Schintgen für ihre Bachelor-Thesisan der TU Darmstadt mit dem Titel „Implementierung von magnetisierbaren Top-down Partikeln in einem Tracer-Test für technische Systeme“.

Der erste Preis in Höhe von 300 €, gestiftet vom Büro H2R-Ingenieure, Bad Breisig ging an Herrn Nicolas Hahn für seine Master-Thesis an der HS Darmstadt mit dem Titel “Energy efficiency of compressed aeration systems in waste water treatment plants – Analysis of key parameters and their dynamic development”. Der Landesverband HRPS gratuliert den Preisträgern ganz herzlich.

Unser erstes Seminar war nach Meinung aller ein voller Erfolg. Wir bekamen im Anschluss viel Lob für diese gelungene und informative Veranstaltung. Dies können die Teilnehmer und auch alle anderen BWK Mitglieder verfolgen, denn das Seminar wurde aufgezeichnet und in der Datenablage von www.verbandonline.org/BWK_HRPS/ eingestellt.

Bei dem Web-Seminar tauchten doch kleinere Schwierigkeiten auf, so waren die Übergänge zu den einzelnen Rednern mit kurzen Verzögerungen verbunden. Die Technik ist noch nicht so einfach und deutlich zu bedienen, wie sich dies bei vielem anderen bereits eingespielt hat. Dies führte dazu, dass wir etwas überziehen mussten. Daran arbeiten wir und haben schon jetzt entschieden, weitere Seminare anzubieten. Dies machen wir dann rechtzeitig bekannt.

Prof. Lothar Kirschbauer

Dieter Hülpüsch

Anmeldeschluss:
19.10.2020
Abmeldeschluss:
20.10.2020
Veranstaltet von:
Kontakt:
Dieter Hülpüsch
Telefon: 0611-815-1323
E-Mail an Dieter Hülpüsch senden
     Bildergalerie


von Dieter Hülpüsch